9. Afrika-Karibik-Festival vom 18. bis 20. Juli in Bayreuth

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Wakadjo – Kommt zum Tanzen!“ heißt auch in diesem Jahr das Motto für das inzwischen 9. Afrika-Karibik-Festival in der Bayreuther Innenstadt. Der Verein Bayreuth Event und Festival e.V. bringt für drei Tage afrikanische Lebensfreude in die Stadt.

Das Festival wird in diesem Jahr noch ein bisschen größer. Während es eine Bühne auf dem Stadtparkett gibt, auf der tagsüber verschiedene Gruppen auftreten, geht es auf der großen Bühne am Ehrenhof jeden Abend ab 19 Uhr so richtig rund: Samba, Salsa und viele andere Klänge werden zum Mitklatschen und Mittanzen animieren.
Los geht es am Freitag ab 17 Uhr mit Sunucraft Rhythm mit traditionellen Rhythmen aus Westafrika, mit Samba Mobil und Rhythmen aus Brasilien, sowie einem Live-Konzert von Assinie Beat, einer Band aus der Elfenbeinküste. Hauptact am Freitag ist ab 21 Uhr John Arcaduis aus Benin.
Am Samstag beginnt das Bühnenprogramm um 10.30 Uhr. Mit dabei sind die „First Krachos“, Schüler der Dr.-Kurt-Blaser-Schule, die Samba Workshopgruppe des Graf-Münster-Gymnasiums, La Fanfare Eyonlé aus Bénin, Teriya mit traditionellem Maskentanz und Percussion aus Burkina Faso, Gambia und Guinea, Sunucraft Rhythm mit traditionellen Rhythmen aus Westafrika sowie Laye Mansa aus Burkina Faso und Afro Samba aus Bayreuth. Aufgelockert wird das Bühneprogramm auf dem Stadtparkett durch einen Vortrag über den Lebensbaum Baobab sowie eine Modenschau. Die beiden Hauptacts auf der Bühne am Ehrenhof am Samstag sind ab 19 Uhr Mexe Brasil und ab 21 Uhr die African Beat Stars.
Das Sonntags-Programm beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst auf der Hauptbühne und bietet neben Live-Musik auch ganz viele Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene.
Afrikanische Lebensfreude bleibt aber beim 9. Afrika-Karibik-Festival nicht auf die Musik begrenzt. Natürlich gibt es wieder einen großen Basar von Freitag bis Sonntag, der sich vom Stadtparkett bis zum Sternplatz und in die Kanzleistraße erstrecken wird. Für kulinarische Genüsse sorgen 14 Stände mit Spezialitäten aus allen Regionen Afrikas, die auf dem Stadtparkett platziert sein werden. Hier darf gerne probiert werden…

Der Eintritt ist wie immer zu allen Veranstaltungen kostenlos. Die Organisatoren vom Bayreuther Event & Festival e.V. mit Organisator Patrick Martin hoffen natürlich auf schönes, afrikanisches Wetter. Dann wird es nicht lange dauern, bis die ersten auf dem Marktplatz tanzen: Wakadjo!

Bayreuth meets Afrika – Eine ungewöhnliche Stadtführung

Die Bayreuther Internationale Graduiertenschule für Afrikastudien der Universität Bayreuth (BIGSAS) wird sich dieses Jahr am Samstag wieder mit einem Stand in der oberen Maxstraße präsentieren. Unter dem Motto „Bayreuth meets Afrika – Eine ungewöhnliche Stadtführung“ bieten außerdem Doktoranden der BIGSAS am Samstag und am Sonntag jeweils zwei Stadtführungen an. Für die Kleinen stellt die Graduiertenschule eine Malfläche zur Verfügung, auf der Ideen und Vorstellungen zu Afrika festgehalten werden können.

Aktueller Beitrag auf bayreuth.tv

Mit dem Sommerfest des IWALEWA-Hauses wurde das 5. Afrika-Karibik-Festival eröffnet. Ein afrikanischer Basar säumt die Fußgängerzone von der Stadtkirche bis zum Ehrenhof, wo die Hauptbühne steht und die Konzerte stattfinden. Trommelrhythmen, Samba-Performances, Tanzworkshops: bayreuth.tv zeigt Ihnen, wie’s bisher war und was Sie auf gar keinen Fall verpassen sollten!